Paula

 

Flori

25. Mai 2011 - 21. Juni 2012

er wurde von Tierhassern vergiftet

 

 Paula

24. Juli 2012 - 5. August 2013

sie ist eigentlich nie über die Straße gegangen,

doch den Tag muß sie es getan haben, 

ein Meter hätte sie bis in sichere Zuhause gebraucht

...  sie hat es nicht geschafft

 

 

 

Flori

 

unsere  Hunde

 

 Jessika vom Laascher Wall

12. März 1989  -  27. März 2002

Vater: Cedro aus dem Müggelland

Mutter: Aireen von Poldi's Ranch

Altersbeschwerden wie komplette Taubheit, müde Knochen und 

fehlender Lebenswille machten es ihr und uns im letzten Jahr

schwer. Sie wollte sich nicht mehr  pflegen lassen,

was zu Hautproblemen führte und stellte dann auch das Fressen ein,

so mußten wir sie erlösen.

 

 Annabell vom Lewitzgrund

18 .August 1994  -  12. April 2006

Vater: Barnie vom Schloß Westerburg

Mutter: Aika vom Barnim

sie war die Stamm-Mutter unserer Zucht

mit dem A- und B-Wurf

im Alter von 11 Jahren wurde ein Mammatumor bei ihr

entfernt, danach hatte sie noch eine tolle Zeit, bis innerhalb

kürzester Zeit  Metastasen in der Lunge ihr Leben beendeten.

 

 

 

 

Bellune du Pont d'Argent

15. September 1999 - 18. Oktober 2012

Vater: Bodyguard du Grand Espit

Mutter: Annabell vom Lewitzgrund

sie war die Mutter unseres C- und D- Wurfes

ein Jahr hat sie tapfer gegen Altersbeschwerden gekämpft,

das Herz und der Kreislauf wurden schwächer,

mit 12 3/4 Jahren wurde erfolgreich noch eine

Geschwulst an der Lefze  und an der Milchleiste entfernt.

ein Monat nach ihren 13. Geburtstag kam es zu einem

akuten Kreislaufzusammenbruch und wir mußten sie erlösen.   

 De Lune Elie du Pont d'Argent

6. Juni 2006  -  8. Februar 2013

Vater : Brunot von der Wookiebande

Mutter: Bellune du Pont d'Argent

viel zu früh und völlig überraschend wurde sie aus dem Leben

gerissen, im Frühjahr sollte sie noch einmal einen Wurf großziehen

und ein Mädchen daraus an ihre Seite bekommen, denn sie vermisste

ihrer Mama sehr.

Auf dem Weg zur Tierklinik starb sie an einer Magendrehung ... alles

war in der Nacht gegen uns, kein TA, kein Notdienst in der Umgebung,

Schneesturm, ungeräumte Straßen ... wir haben es nicht geschafft

 

 

 

 

unsere Hundekinder

 

 Asterisque   29.5.98  -   2. Oktober 1998

nur kurze Zeit nachdem er in sein neues Zuhause

gezogen war, wurden bei ihm Veränderungen der

Speiseröhre diagnostiziert. Zum damaligen Zeitpunkt

war dies medizinisch noch eine Diagnose, die kein

normales Leben zuließ, daher ging er mit 4 Monaten

über die Regenbogenbrücke. 

 Aramis  29.5.98  -  8. August 2005

nach kurzer Erkrankung

verstarb er an Lymphdrüsenkrebs

 

 

 Aimee (Morla) 29.5.98  -  26. Dezember 2006

nach kurzer Erkrankung wurde Magenkrebs

festgestellt und sie mußte erlöst werden

 

Amant (Sculli) 29.5.98 -   Februar 2007

bei ihm wurde einige Monate zuvor,

wie bei Papa Etienne Kochenkrebs festgestellt.

Nach einigen Schüben, als es nicht mehr ging

wurde er von seinen Leiden erlöst

 

 

 Aristide (Ari)  29.5.98  -  März 2008

sein Herrchen hatte es mit dem Verwöhnen zu

gut gemeint, er hatte im Alter zu viel Gewicht

und starb an Kreislaufversagen

 

 Assout  29.5.98 -  26.Dezember 2011

mit 13 Jahren und 7 Monaten

hat er ein tolles Alter erreicht

 

 

 Alina  29.5.98  - 17. Januar 2012

Altersbeschwerden waren es auch bei Alina, aber

besonders hatte sie ihren gleichaltrigen

Gefährten Portos vermisst, der sie im August verlassen hatte

 

 Altesse     ???   wir wissen es nicht

leider war der Kontakt ca. 2004 abgebrochen.

Aber auch sie wird bestimmt schon ihre 

Geschwister wieder gefunden haben 

 

 Bergerac  15.9.99  -  19. Mai 2003

er wurde völlig überraschend aus dem Leben

gerissen. Bei einem Spaziergang im vollem Lauf

traf ihn ein plötzliches Herzversagen, es lag

keine Herzerkrankung vor

 

 Bayard  15.9.99  -  29. Oktober 2007

die Besitzer gingen rechtzeitig mit der

Befürchtung -Magendrehung- zum Tierarzt.

Leider wurde so spät gehandelt, dass er bereits

so schwach war und  in der Narkose einschlief.

 

 

 

 Bertice  15.9.99  -  26.8.2013

allgemeine Altersbeschwerden, die

Schmerzen in den Knochen und Ver-

dauungsprobleme wurden nun immer

mehr  und so hat man ihn erlöst und

auf die Reise zu seinen Geschwistern

geschickt

 

Becot   15.9.1999  -  10.1.2014  

die zunehmenden Altersbeschwerden

führten letztendlich zu einem Kreislauf-

zusammenbruch und er musste erlöst werden,

aber er hat ein tolles, erfülltes Leben in seiner

Familie gehabt 


 

Bibiche  15.9.1999  -  23.4.2014

als letzte der B-Kinder hat "Molle" in den 

Armen ihres Besitzers

unsere Welt verlassen ... ein tolles Alter

 

  

 Caldon 

5.7.2004 - 7.8.2004

Beide Brüder erkrankten durch  Zeckeninfektion mit Ehrlichiose.

Trotz Hinweise wurde mein Verdacht ignoriert vom

Tierarzt und ein entsprechende Behandlung nicht 

durchgeführt, zu spät griffen dann alle Versuche

einer Behandlung nicht mehr und beide erlagen den

inneren Verblutungen durch das Zerstören der

Blutgefäße

seitdem wachsen unsere Welpen im begrenztem Auslauf aus und werden vor dem Außenaufenthalt mit Zweckenschutz für Welpen behandelt

inzwischen ist auch bewiesen, dass es bei uns im Gebiet Zecken mit dieser Infektionsart gibt  

 

 Cigale 

4.7.2004 - 28.9.2004

 

 Colline    5.7.2004 - 3.9.2014

sie war eine wunderbare Hündin

über viele Jahre hatte sie mit den

Nachwirkungen einer überstandenen

Vergiftung zu kämpfen, das Immunsystem

war stark angegriffen, aber trotzdem ging

es ihr gut, mit einer akute Leukämie

entschied sich ihre Familie sie "gehen'" zu lassen

 

Centino   4.7.2004 - 18.4.2017

seit geraumer Zeit hatte er Gelenkprobleme

schweren Herzens mußten seine Besitzer 

ihn nun gehen lassen

 

 

 

 Chrisou  4.7.2004  -  3.2. 2016

nach kurzer schwerer Zeit

mußte er von einem Krebsleiden erlöst werden

 

 

 

 Degas         und        Dragan

6.06.2006     -    16.8.2006

Diesen beiden wunderbaren kleinen Welpen mußten ihr junges 

Leben wegen einen TA-Fehlers so früh beenden. Bei ihnen wurde

der Kennzeichnungs-Chip falsch gesetzt, er landete in der Muskulatur und

es bildeten sich hühnereigroße Hämatome, durch kleine Hautrisse

kam es zu Infektionen , die zur Sepsis führten und irreversible

Schäden in den Gelenken verursachten. Die Prognose einer Heilung war 

nicht gegeben. Das war das Schlimmste was ich je erlebt habe.

Und doch hatte ich die Hoffnung, dass beim nächsten Wurf

alles gut geht nicht verloren !

 

 

  
  
  
  
  
  
  

 Fabrin 4.06.2011 - 29.11.2016

ein großer Milztumor, der leider inoperabel war, weil schon

Nebenorgane betroffen waren ... hat ihn völlig überraschend

aus dem Leben geholt, er war bis zuletzt topfit und zeigte

keine Anzeichen dieser bösartigen Erkrankung 

 

  
  


 
 

 

 

 

Top